FSV
Franz Steiner Verlag

Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis

> Editorial

Seit dem 1. Januar 2014 erscheint die vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) herausgegebene Fachzeitschrift Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis – BWP im Franz Steiner Verlag.

Die BWP publiziert wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Erfahrungen zu aktuellen Fragen der Berufsbildung. Sie fördert damit den Austausch zwischen Bildungsforschung, Bildungspraxis und Bildungspolitik.

Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema und bietet so eine fundierte und vielschichtige Aufbereitung einer gegebenen Fragestellung. Dabei werden nicht nur nationale, sondern auch internationale Entwicklungen berücksichtigt.

Die Zeitschrift enthält Nachrichten, Hinweise auf Veröffentlichungen und Veranstaltungen und dokumentiert Beschlüsse und Empfehlungen des BIBB-Hauptausschusses.

Die BWP richtet sich an Leserinnen und Leser in Bildungseinrichtungen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, in Betrieben, Behörden und Institutionen der Bildungs- und Arbeitsverwaltung sowie in Kammern, Verbänden und politischen Organisationen.


> Editorial

Beginning on January 1, 2014 the journal Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis – BWP ("Vocational Education in Theory and Practice") from the Federal Institute for Vocational Education ("Bundesinstitut für Berufsbildung" – BIBB) will be published by the Franz Steiner Verlag.

By publishing research papers and practical reports on current aspects of vocational education, BWP promotes the exchange between education research, education practice and education policy.

Each edition is devoted to a selected topic and presents both an in-depth and broad look at the questions in focus. Both national and international developments are covered.

The journal covers news, announcements about new publications and events, and the resolutions and recommendations of the BIBB steering committee.

BWP targets readers in educational institutions, universities and research institutes, in businesses, government agencies and education and labor administration offices as well as chambers, associations and political organizations.