FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 35,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Arnold Jacobshagen (Hrsg.)

Gustav Mahler und die musikalische Moderne

2011.
252 S., 4 s/w Abb., 2 s/w Tab.
zahlreiche Notenbeispiele, Kartoniert
ISBN 978-3-515-09902-8

Kurztext

"Ich bin dreifach heimatlos: als Böhme unter den Österreichern, als Österreicher unter den Deutschen und als Jude in der ganzen Welt." Gustav Mahlers Selbstverständnis ist symptomatisch für einen Musiker, der als charismatischer Stardirigent weltweit höchste Anerkennung genoss, als Komponist indes umstritten blieb. Die "Wiener Schule" um Arnold Schönberg, Alban Berg und Anton Webern erklärte Mahler zu ihrem Idol, und in der Gattung der Symphonie knüpfte vor allem Dimitri Schostakowitsch an seine Werke an. Die Autoren dieses Bandes reflektieren Mahlers Werk im Kontext der musikalischen Moderne und in der Rezeption seiner Zeitgenossen. Zugleich werden exemplarische Kompositionen Mahlers aus unterschiedlichen analytischen Perspektiven neu beleuchtet.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer