FSV
Franz Steiner Verlag

Hermes

Zeitschrift für Klassische Philologie


> Publikationsrichtlinien

Wir möchten Sie bitten, Manuskriptvorschläge an den zuständigen Herausgeber zu richten. Der Beitrag darf bisher nicht veröffentlicht sein und während des Begutachtungsverfahrens nicht andernorts zur Publikation eingereicht werden. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen.

Der Hermes ist ein refereed journal. Eingereichte Beiträge unterliegen einem Begutachtungsverfahren, das über eine Aufnahme in die Zeitschrift entscheidet.

Ausdrucke und Datenträger von Manuskripten, die von den Herausgebern abgelehnt werden, können aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden.

Mit der Annahme zur Veröffentlichung überträgt der Autor dem Verlag das ausschließliche Verlagsrecht für die Zeit bis zum Ablauf des Urheberrechts. Eingeschlossen sind insbesondere auch das Recht zur Herstellung elektronischer Versionen und zur Einspeicherung in Datenbanken sowie das Recht zu deren Vervielfältigung und Verbreitung online und offline.

---

Formale Richtlinien:

– Zur Begutachtung angenommen werden Originalbeiträge in deutscher, englischer, französischer, italienischer und lateinischer Sprache.

– Manuskripte sind bitte als pdf- und als Word-Datei einzureichen.

– Manuskripte, die 64.000 Zeichen überschreiten, können leider nicht angenommen werden.

– Jedem Manuskript ist ein englischsprachiger Abstract voranzustellen (ca. 600–700 Zeichen).

– Antik-lateinische Zitate in Kursive setzen, Titel antiker Werke in "Anführungsstriche".

– Für griechischen Text nach Möglichkeit Symbol Greek, Super Greek oder Greek Keys (Cadmus oder Athenian) verwenden.

– Im Haupttext die Anmerkungsziffern gegebenenfalls vor Interpunktionszeichen einfügen.

– Die Namen moderner Gelehrter in Kapitälchen setzen, nicht wie im folgenden Muster in Großbuchstaben. Ansonsten gilt als Zitierrichtlinie:

THEODOR MOMMSEN, Römische Geschichte, Band 1, Kiel 1854; RICHARD HEINZE, Auctoritas, in: Hermes 60, 1925, 348–366, wieder in: R. H., Vom Geist des Römertums, Ausgewählte Aufsätze, herausgegeben von E. BURCK, 3. Auflage, Darmstadt 1960, 43–58.

– Buchbesprechungen werden in dieser Zeitschrift nicht veröffentlicht.


> Publication guidelines

Please send manuscript submissions to the responsible editor. During the review process, manuscripts may not be submitted elsewhere; submissions must not be previously published. We accept no responsibility for unsolicited manuscripts.

Hermes is a refereed journal. All manuscripts are subjected to a peer review process.

For cost reasons, printouts and data media of manuscripts which have been rejected by the editors cannot be returned.

If an article is accepted for publication, the author confers on the publisher the exclusive publication rights until the copyright expires. This also includes in particular the right to produce electronic versions and to storage in databases as well as the right to copy and distribute the work online and offline.

---

Formal guidelines:

– The editors accept original articles for review that are written in English, German, French, Italian or Latin.

– Manuscripts must be submitted as pdf and Word files.

– We regret that we cannot accept manuscripts exceeding 64,000 characters.

– Each manuscript must be accompanied by an English-language abstract (approx. 600–700 characters).

– Ancient Latin quotes should be written in italics, titles of ancient works in "quotation marks."

– Wherever possible, use Symbol Greek, Super Greek or Greek Keys (Cadmus or Athenian) for Greek text.

– Within the main body of the text, insert any footnote numbers before punctuation.

– Type the names of contemporary scholars in small caps, not in uppercase letters like in the example below. Please use the following format for literature citations:

THEODOR MOMMEN, Römische Geschichte, Vol. 1, Kiel 1854; RICHARD HEINZE, Auctoritas, in: Hermes 60, 1925, 348–366, reprinted in: R. H., Vom Geist des Römertums, Ausgewählte Aufsätze, edited by E. BURCK, 3rd edition, Darmstadt 1960, 43–58.

– Book reviews are not published in this journal.