FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 99,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Josef Wiesehöfer (Hrsg.), Stephan Conermann (Hrsg.)

Carsten Niebuhr (1733–1815) und seine Zeit

Beiträge eines interdisziplinären Symposiums vom 7.–10. Oktober 1999 in Eutin

1. Auflage 2003.

Gebunden
ISBN 978-3-515-08073-6

Kurztext

Zu Ehren Carsten Niebuhrs (1733–1815), des ersten ‚wissenschaftlichen‘ Reisenden der Neuzeit und einzigen Überlebenden der dänischen Arabienexpedition (1761–1767) fand im September 1999 in Eutin ein deutsch-dänischer Kongress statt, der sich den Leistungen Niebuhrs sowie den Voraussetzungen und Ergebnissen der Reise widmete.

Die in diesem Band vereinigten Beiträge der Tagung sind so konzipiert, daß die Reise als Beispiel aufgeklärter Wissenssammlung, Orienterfahrung und -rezeption, der Reisende als Mitglied einer europäischen Gelehrtenrepublik verständlich wird, die bald darauf einem ‚Apriori europäischer Überlegenheit‘ bzw. nationaler gelehrter Engstirnigkeit Platz machen müssen. Das Buch ist damit gleichermaßen reise- wie mentalitäts- und geistesgeschichtliches ‚Standardwerk‘.

"Die Beiträge, durchweg von hohem Niveau und stets eine Fülle von Material jenseits von Niebuhrs eigenen Texten erschließend, ordnen sich systematisch zu einem Gesamtbild, wie es eine anspruchsvolle Biographie nicht besser bieten könnte." Das Historisch-Politische Buch

„…rich and valuable. […] This book is an important contribution to the history of travel. It makes accessible a large amount of scholarship and does so in a convincing manner. The volume is very helpful in providing context and detail to an important episode in the history of science.“ Bibliotheca Orientalis

"Insgesamt lässt sich festhalten, dass dieser Tagung der Brückenschlag zwischen Literaturwissenschaft, Geschichtswissenschaften und Orientalistik / Islamwissenschaft auf umfassende und dabei sehr anregende Weise gelungen ist. Die Forschung zum 18. Jahrhundert kann davon auf beiden Seiten nur profitieren." Das achtzehnte Jahrhundert

"Ein anregendes Buch über einen aufregenden Teil der europäischen Entdeckungsgeschichte." Geographie und Schule

Der Band enthält Beiträge von:
D. Lohmeier, S. Rasmussen, M. Bregnsbo, M. Harbsmeier, G. Walther, L. Reinfandt, D. Kraack, F. Hartwig, M. Brandtner, J. Wiesehöfer, B. Hoffmann, G. Hagen, H. Hollmer/A. Meier, M. Krieger, P. Provençal, U. Hübner, S. Conermann und L. Kuchenbuch

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Frauke Kraas, Regine Spohner, Aye Aye Myint
Socio-Economic Atlas of Myanmar

...mehr

Adam Dyczewski
Öffentliches versus privates Eigentum an gesamtwirtschaftlich bedeutenden Infrastrukturen
Eine wirtschaftshistorische Analyse am Beispiel der deutschen Höchstspannungsnetze während ihrer Anfänge in der Weimarer Republik und nach der Liberalisierung des Energiemarktes in Deutschland im Jahr 1998

...mehr