Reihen A–Z

Claudia Fröhlich (Hrsg.), Harald Schmid (Hrsg.), Birgit Schwelling (Hrsg.)

Jahrbuch für Politik und Geschichte 5 (2014)

25 Jahre europäische Wende

Jahrbuch für Politik und Geschichte
Band 5

2014.
271 S., 35 s/w Fotos. Kartoniert

€ 52,00
Vorzugspreis bei Bezug zur Fortsetzung: € 48,00

ISBN 978-3-515-10912-3

Abstract

Aus Anlass des 25. Jahrestages der Wende in Europa nimmt das JPG die europäische Gedächtnislandschaft in den Blick. Im Schwerpunkt untersuchen Stefan Troebst, Arnd Bauerkämper, Harald Wydra, Ljiljana Radonic und Bettina Greiner geschichtspolitische Narrative in Europa. In Atelier & Galerie geht Erika Doss den memorialen Spuren der Terroranschläge von 9/11 nach. Bianca Roitsch und Anette Blaschke fragen nach der erinnerungskulturellen Bedeutung von Fotografien der deutsch-deutschen Grenze. Manuel Becker diskutiert das Konzept "Geschichte als Argument". Im Aktuellen Forum plädiert Peter Steinbach in seiner Abschiedsvorlesung für die "Historischen Grundlagen der Politik" und Uwe Bader schildert den Umgang mit den Rheinwiesenlagern. Joe Perrys Analyse der "Madonna von Stalingrad" ist das Fundstück dieser Ausgabe. Mit Autobiografien und Biografien beschäftigt sich Volker Depkats Forschungsbericht.

> Titelinformation (pdf)

Rezensionen

Dirk Glaser, Wissen – Junge Freiheit 22, 2015

Nach oben