FSV
Franz Steiner Verlag
Home>Programm>Sachbuch

Sachbücher

Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 29,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Manfred Vasold

Hunger, Rauchen, Ungeziefer

Eine Sozialgeschichte des Alltags in der Neuzeit

2016.
424 S., 14 s/w Abb., 7 s/w Tab., 3 s/w Fotos.
Gebunden
ISBN 978-3-515-11190-4

Kurztext

In Geschichtsbüchern ist fast immer nur von Kriegen, Verträgen und diplomatischen Schachzügen zu lesen – wie das konkrete Leben der Zeitgenossen aussah, bleibt meist außen vor. Nicht so bei Manfred Vasold: Er betrachtet die kleinen und großen Probleme des Alltags. Denn schon die einfachsten Beispiele, wie die Ausbreitung der Unterhose, zeigen die fundamentalen Umwälzungen auf, die die Neuzeit für die Menschen mit sich brachte. Von einer kurzen Geschichte des Rauchens über die Körpergröße bis hin zur Suizidrate in Deutschland nimmt Vasold den Leser mit in eine Zeit extremen Wandels, als die Industrielle Revolution ganz Europa zu verändern begann, Hunger noch allgegenwärtig war, Arbeit häufig krank machte und Säuglinge oft kein Jahr alt wurden. Und er zeigt, dass Revolutionen nicht nur Gesellschaften, sondern auch deren Gewohnheiten nachhaltig verändern können.

Eine detailreiche Geschichte des Alltags in der Neuzeit: anschaulich, lebendig und doch wissenschaftlich präzise erzählt. Manfred Vasold führt uns eine Epoche vor Augen, die zunächst fremd erscheint und uns doch erstaunlich nahe ist.

> Titelinformation (pdf)

Manfred Vasold im Gespräch mit Ute Welty, in Deutschlandradio Kultur, 14.01.2017

Manfred Vasold im Interview mit Stefan Will, in Radio @m Alex, 18.11.2016

Rezensionen

"Eine lohnenswerte Lektüre für jeden, der sich für Geschichte interessiert und mehr als nur Daten von Schlachten und besonderen Ereignissen wissen möchte."
Theodor Kissel, Frankfurt-Live, 03.01.2017

"Der Leser kann sich also über die Geschichte des menschlichen Alltags seit dem 17. Jahrhundert informieren, auf unterhaltsame wie spannende und dabei wissenschaftlich fundierte Weise."
P.W., Der Niederrhein 84, 2017/1

"Der Band belegt eindrucksvoll die thematische Breite von Manfred Vasolds Arbeiten, die auch nachdrücklich den Nutzen der Interdisziplinarität von Kultur- und Naturwissenschaften zeigen. Vasolds Analysen zeichnen sich jedenfalls durch einen Blick auf Modernisierungsprozesse aus, die deren Ambivalenzen nicht leugnet, aber auch deren langfristig positive Wirkungen nicht ausklammert. Insofern kann man aus Vasolds Analysen auch manches für gegenwärtige Debatten um Ökonomie und Ökologie mitnehmen."
Andreas Weigl, Wiener Geschichtsblätter, 2017/1

"Man müßte [sic!] dieses Buch zur Pflichtlektüre für Studierende der Geschichtswissenschaft machen."
Michael Mahlke, geschichtsbuch.de, 10.01.2017

"Insgesamt gesehen bietet Manfred Vasolds neues Buch viele anregende Informationen und Überlegungen, die zum kritischen Denken motivieren."
Werner Augustinovic, Zier 7, 2017

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Berthold Seewald, Die Welt, 02.01.2017

Josef Tutsch, scienzz, 10.01.2017

Jatros – Neurologie und Psychiatrie, 2017/1

Dr. Heike Talkenberger, Damals, 2017/4

Charlene Krüger, Buecherstadt.com, 31.01.2017

Heino Karth, EKZ-Besprechungsdienst, 2017

Die PTA in der Apotheke, 2017/1

Helga Maria Wolf, Austria-Forum, 01.01.2017

Ärzte Woche 47, 24.11.2016

KnackPunkt 25, 2017/1

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer