FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 34,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Grasilda Blaziene

Die baltischen Ortsnamen im Samland

1. Auflage 2000.

Kartoniert
ISBN 978-3-515-07830-6

Kurztext

Während der Sonderband I der Reihe Hydronymia Europaea die baltischen Ortsnamen im heute polnischen Teil des ehemaligen Ostpreußens zum Gegenstand hatte, werden im Sonderband II diejenigen Ortsnamen baltischen Ursprungs untersucht, die sich im nordwestlichen Teil des heute russischen Gebiets befinden.

Die Abgrenzung des Samlandes mit dem Pregel als Süd- und der Deime als Ostgrenze folgt den mittelalterlichen Quellen. Die Zahl der im Wesentlichen aus handschriftlichen Urkunden gesammelten Namen übersteigt beträchtlich die der bisher bekannten. Ihre Dialektzugehörigkeit sollte zum samländischen Dialekt der altpreußischen Sprachdenkmäler passen, bleibt aber künftigen Untersuchungen vorbehalten.

Der vorliegende Band stellt ein weiteres, wichtiges Hilfsmittel für das Studium der baltischen Sprachen überhaupt dar, für ihre Gliederung und Schichtung im ehemaligen Ostpreußen im Besonderen.

"Frau Dr. Blaziene hat einen essentiellen Beitrag zur Mehrung unserer Kenntnisse über das Altpreußische geleistet und gleichzeitig eine tiefgründige Untersuchung zur baltischen Namenkunde geliefert […] Man kann sich nur wünschen, daß nach diesem hohen Vorbild weitere Untersuchungen zu den anderen Namenlandschaften des Altpreußischen folgen mögen!" Namenkundliche Informationen

"So haben wir zwei erfreuliche, außerordentlich reichhaltige Abhandlungen vor uns, die für die zukünftige Forschung sicherlich von großem Wert sein werden." Kratylos

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Verena Christ
Täter von Grafeneck
Vier Ärzte als Angeklagte im Tübinger "Euthanasie"-Prozess 1949

...mehr

Katrin Löffler (Hrsg.)
Wissen in Bewegung
Gelehrte Journale, Debatten und der Buchhandel der Aufklärung

...mehr