FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 66,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Christian Thorau

Semantisierte Sinnlichkeit

Studien zu Rezeption und Zeichenstruktur der Leitmotivtechnik Richard Wagners

1. Auflage 2003.
296 S.
zahlreiche Abbildungen und Notenbeispiele, Gebunden
ISBN 978-3-515-07942-6

Kurztext

Die noch heute weitverbreiteten Motivtabellen zu Wagners Musik haben ihren Ursprung in den Erläuterungsschriften der Uraufführungszeit, als man mit missionarischem Eifer versuchte, Wagners umstrittene musikdramatische Kunst dem Publikum zu vermitteln.

Die Geschichte der sogenannten Leitfaden-Literatur zwischen 1876 und 1914 wird hier erstmals rekonstruiert. Der Autor macht anschaulich, wie die etikettierten Leitmotive zu einem Rezeptionswissen kanonisiert wurden, das dem bildungsbeflissenen Hörer Orientierung versprach und der sinnlichen Faszination einen hermeneutisch-produktiven Widerpart gab, zugleich aber die latent gegenläufigen Zeichenfunktionen aktivierte, die das Leitmotiv als Schnittstelle zwischen Dichtung, Szene und Musik kennzeichnen.
Durch Verschränkung von rezeptions-historischer und semiotischer Analyse wird die Polemik gegen das Komponieren in Symbolen ebenso als Teil der Verstehensgeschichte Wagnerscher Musik durchschaubar wie die Passion des Wagnerianers für die Leitmotivexegese.

"Eine kenntnisreiche Darstellung des Forschungsstandes, der Fachliteratur und ein exzellentes Personenregister … runden diese hervorragende Arbeit ab." Die Tonkunst

"…wichtige, im Detail überzeugende Untersuchung…" Buchhändler heute

"Das Buch sei nicht nur Wagner-Forschern, sondern geradewegs den Wagnerianern aller Couleur nachdrücklich zur Lektüre empfohlen." Österreichische Musikzeitschrift

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Stefano Cavazza (Hrsg.), Thomas Großbölting (Hrsg.), Christian Jansen (Hrsg.)
Massenparteien im 20. Jahrhundert
Christ- und Sozialdemokraten, Kommunisten und Faschisten in Deutschland und Italien

...mehr

Johannes Großmann (Hrsg.), Hélène Miard-Delacroix (Hrsg.)
Deutschland, Frankreich und die USA in den 'langen' 1960er Jahren
Ein transatlantisches Dreiecksverhältnis

...mehr