FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 40,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Gertrud Reershemius

Niederdeutsch in Ostfriesland

Zwischen Sprachkontakt, Sprachveränderung und Sprachwechsel

1. Auflage 2004.
200 S., 35 s/w Tab.
3 Karten, Kartoniert
ISBN 978-3-515-08571-7

Kurztext

Mit einer der anthropologischen Linguistik verpflichteten Herangehensweise untersucht die Autorin das Niederdeutsche in Ostfriesland am Beispiel einer Dorfgemeinschaft. Besonderen Stellenwert nimmt dabei die Frage ein, welche Rolle Sprachkontakt mit dem Friesischen und dem Niederländischen bei der Entstehung dieser distinkten Varietät des Niederdeutschen gespielt hat.

Auf einer Sprachdatenerhebung basierend enthält die Studie neben einer Dokumentation des gegenwärtigen Sprachstandes eine Analyse der soziolinguistischen Rahmenbedingungen und stellt angesichts einer Konstellation von engem Sprachkontakt mit dem in nahezu allen Lebensbereichen dominanten Standarddeutschen die Frage nach der Zukunft der Varietät. In diesem Sinne versteht sich die Untersuchung als Beitrag zur gegenwärtigen Diskussion über bedrohte Minderheitensprachen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Jean François Boyer
Pouvoirs et territoires en Aquitaine du VIIe au Xe siècle
Enquête sur l'administration locale

...mehr

Bernd Zinn (Hrsg.), Ralf Tenberg (Hrsg.), Daniel Pittich (Hrsg.)
Technikdidaktik
Eine interdisziplinäre Bestandsaufnahme

...mehr