FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 46,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Susanne Froehlich

Handlungsmotive bei Herodot

2013.
226 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-10411-1

Kurztext

Wie kam Xerxes zu seiner fatalen Kriegsentscheidung? Die Frage nach den Handlungsmotiven ist für den griechischen Geschichtsschreiber Herodot grundlegend. Als interpretierender Erzähler greift er auf ein differenziertes Inventar von Beweggründen zurück und entwickelt feste Erklärungsmuster, um die Entscheidungen seiner Akteure nachvollziehbar zu machen. Susanne Froehlich analysiert die von Herodot benutzten Motive sowie ihre erzählerische Umsetzung und bezieht dabei die historischen Kontexte mit ein. Auf diese Weise wird die Arbeitsweise Herodots und seine Auseinandersetzung mit den konkurrierenden Geschichtsdeutungen, die im fünften Jahrhundert v. Chr. in Griechenland kursierten, näher beleuchtet. Die Untersuchung zeigt, daß Thukydides in seinem Werk die bei Herodot vorgegebene Entwicklung aufgreift und weiterführt, und leistet damit einen Beitrag zum besseren Verständnis der beiden großen Geschichtsschreiber.

Rezensionen

"Froehlich's work [...] deserves praise for its academic rigour, its systematic analysis and its originality in methods of comparison"
Mathieu P. de Bakker, Sehepunkte 14, 2014/3

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Helmut Löffler, Gnomon 8, 2015

Christopher Baron, Histos 9, 2015

Carolyn Dewald, Mnemosyne 68, 2015

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Hans-Albert Rupprecht, Andrea Jördens (Hrsg.)
Beiträge zur Juristischen Papyrologie
Kleine Schriften

...mehr

Matthias Haake (Hrsg.), Ann-Cathrin Harders (Hrsg.)
Politische Kultur und soziale Struktur der Römischen Republik
Bilanzen und Perspektiven

...mehr